Schule, und dann?

- Zur√ľck zur √úbersicht

Keinen Plan? Das muss nicht sein!

  • Schnuppern was das Zeug h√§lt! ‚Äď Um m√∂glichst viel √ľber deine angestrebten Berufe zu erfahren und noch besser ausw√§hlen zu k√∂nnen, was wirklich das Richtige f√ľr dich ist, schnappe dir jede M√∂glichkeit, in deinen Traumberuf hinein zu schnuppern.
  • Engagiere dich ehrenamtlich in Vereinen. Das zeigt deinem sp√§teren Arbeitgeber, dass du √ľber das Notwendige hinaus engagiert bist.
  • Informiere dich online und suche dir spannende Potenzialanalysen und Kompetenztests, die dir noch mehr Klarheit geben, wie zum Beispiel unseren St√§rk‚Äôn Check.
  • Unterhalte dich mit Erwachsenen, die dir nahestehen, √ľber deine beruflichen W√ľnsche. Frage sie auch nach ihren Erfahrungen und Tipps.
  • Achte darauf, dass deine Bewerbungsunterlagen einwandfrei gestaltet sind und auch ein ordentliches Foto von dir am Lebenslauf ist. Freizeitfotos eignen sich dazu weniger.
  • Hab‚Äė keine Angst vor Auswahltests. Eventuell kannst du dich darauf sogar vorbereiten.
  • Sei vorbereitet, wenn sich nach Absenden deiner Bewerbung Unternehmen bei dir melden. Stelle dich am Telefon ordentlich vor und bereite auch dein Auftreten im Bewerbungsgespr√§ch vor.
  • Informiere dich √ľber das Unternehmen und seine Produkte und Dienstleistungen. Und vergiss‚Äė nicht: Bei all dem Wunsch, gut anzukommen, bleib‚Äė ganz du selbst und verstell‚Äė dich nicht.
  • Hast du dich auch schon mit Berufen besch√§ftigt, die weniger nachgefragt werden? Vielleicht ist ja auch dort ein Geheimtipp f√ľr Dich dabei?!
  • Schulnoten: Denke daran, dass viele Unternehmen gro√üen Wert auf gute Noten legen. Daher solltest du dich in den letzten beiden Klassen richtig ins Zeug legen, wenn du einen guten Lehrplatz erhalten m√∂chtest. Zus√§tzlich interessiert viele Betriebe auch deine Betragensnote.
  • Mach dir einen Masterplan f√ľr deine Bewerbungen. Wenn du wei√üt, welchen Lehrberuf du w√§hlen m√∂chtest, dann informiere dich √ľber passende Unternehmen in deinem Umkreis und ranke sie nach deiner Priorit√§t. Wichtig ist, dass die Unternehmen auch gut f√ľr dich erreichbar sind, bzw. dass deine Eltern dich notfalls fahren k√∂nnen. Wenn du wei√üt, welche Unternehmen f√ľr dich in Frage kommen, dann starte fr√ľhzeitig mit deinen Bewerbungen und warte nicht auf den letzten Dr√ľcker.

 

powered by JOB HR - Mag. Julia Oberhumer