Wusstest du schon?

Infos zur Lehre

7 #'s fĂŒr die Lehre.

Was spricht dafĂŒr, sich fĂŒr eine Lehre zu entscheiden?

 

Du verdienst dein eigenes Geld!

Ab deinem ersten Ausbildungstag als Lehrling bekommst du eine finanzielle EntschĂ€digung, die du selbstbestimmt nach deinen WĂŒnsche ausgeben kannst.

Der Ruf der Lehre hat sich die letzten Jahre massiv verbessert!

Noch nie zuvor waren FachkrÀfte so gefragt wie heute, daher geben Lehrbetriebe alles, um dir den perfekten Start ins Berufsleben zu ermöglichen.

Dein Leben, deine Entscheidung!

Es gibt 198 unterschiedliche Lehrberufe – fĂŒr jeden was dabei! Dort kannst du deine StĂ€rken einsetzen und deine Talente finden. Alle TĂŒren stehen offen: Lehre mit Matura, ein Werkmeisterkurs oder sogar ein Studium sind verschiedene Möglichkeiten wĂ€hrend/nach der Lehre.

Benfits on top!

Handy, FĂŒhrerschein, PrĂ€mien, AusflĂŒge - Lehrbetriebe lassen sich immer mehr einfallen, um dich zu motivieren. 

Eine Lehre ist die perfekte Basis fĂŒr deine Zukunft!

Die Welt braucht dich. In Zeiten in der jeder glaubt studieren zu mĂŒssen sind Praktiker umso mehr gefragt.

Alles ist möglich!

Als Lehrling stehen dir alle Wege offen. 
Vorarbeiter, Teamleiter oder ein eigenen Business - finde deinen Weg.

 

Du erlebst immer wieder Neues!

Langweilig wird dir als Lehrling garantiert nicht. Kein Tag ist wie der andere.
Abwechslung garantiert.

Dein Plan A fĂŒrs Leben?

Auto, Wohnung, Haus, Urlaub, Familie? Und das Ganze finanziert durch einen Job der dir Spaß macht?

Viele Wege fĂŒhren zum Ziel.

Du könntest nach der Unterstufe eine HTL, HAK oder andere Schule besuchen.
Du hast im Moment aber so gar keinen Bock mehr jeden Tag in der Schule zu sitzen, möchtest aber trotzdem erfolgreich werden? UnabhĂ€ngigkeit ist eines deiner grĂ¶ĂŸten Ziele?  
Der Einstieg ins Berufsleben mit einer passenden Lehre ist genau das Richtige fĂŒr dich.

Die Zeiten in denen die Lehre eine Einbahnstraße waren sind vorbei.

Alle Wege stehen dir offen.

Gelernte Facharbeiter sind so gefragt wie noch nie und mit dem Meisterkurs und vielen anderen Weiterbildungsmöglichkeiten kannst du dich immer höher qualifizieren.
Ganz individuell, so wie du es willst.
Selbst ein Studium liegt mit einer Lehre in greifbare NĂ€he
Abgeschlossene Berufsausbildung + Einkommen + Matura = All in one

Dein Leben. Deine Entscheidung.

 

Schule Lehre
Von frĂŒh bis spĂ€t in der Schule? Arbeitszeit in Betrieben sind 8 Stunden, zB. 06:00h-14:00h, 07:00h-15:00h oder Gleitzeit.
Angewiesen auf Taschengeld von deinen Eltern? Lohn/Gehalt bis zu 1.000€/Monat ab dem 1. Jahr.
Den ganzen Tag in der Schule sitzen? Im Job bist du viel unterwegs, abwechslungsreicher geht’s nicht!
Freinehmen wĂ€hrend dem Schuljahr fĂŒr einen Urlaub? Als Mitarbeiter hast du 25 Tage Urlaub, die du dir frei meist einteilen kannst!
Du wĂŒrdest dir mehr Hilfe und UnterstĂŒtzung wĂŒnschen? Eigene AusbilderInnen, AnsprechpartnerInnen und Coaches stehen dir in der Arbeitswelt zur VerfĂŒgung.
Klassengemeinschaft lĂ€sst zu wĂŒnschen ĂŒbrig? Kollegen halten zusammen und unterstĂŒtzen sich als Team.
Viele UnterrichtsfÀcher interessieren dich aktuell nicht? WÀhle einen Beruf der dich interessiert, in dem deine Interessen gestÀrkt werden.
Lernen am Wochenende nervt? In Betrieben lernst du wÀhrend deiner bezahlten Arbeitszeit.
Deine Persönlichkeit kommt leider zu kurz, weil alles nach Lehrplan lÀuft? Du kannst kreativ sein, bei vielen TÀtigkeiten ist deine Idee gefragt!
Du bist dir unsicher ob du die Schule schaffen kannst, studieren willst oder ob du einen Job finden wirst? Als Lehrling wirst du meist direkt nach der Lehre ĂŒbernommen und bist schon ein Profi in deinem Fach. Matura und Studium sind auch dann noch jederzeit möglich. All in one.
Du willst mehr Freiheiten und irgendwann eine eigene Wohnung? In der Lehrzeit kannst du dir viel ansparen und dadurch frĂŒher die eigenen, unabhĂ€ngigen TrĂ€ume leben.
Studieren ist bei dir Pflicht? Kein Problem, mit einer Lehre und der BerufsreifeprĂŒfung kannst du auch gleich durchstarten. Du hast sogar schon Berufspraxis und bist dadurch heiß begehrt!
Dir fehlt die Praxis zur Theorie? Praxis steht an erster Stelle, gelerntes kannst du sofort anwenden und probieren.

Die Welt braucht Praktiker.
Wenn du dich fĂŒr eine Lehre entscheidest bist du in guter Gesellschaft. 30.000 KollegenInnen treffen jedes Jahr dieselbe Entscheidung und das ist gut so.

Die Welt braucht euch.
Gerade in Zeiten, in denen jeder glaubt, studieren zu mĂŒssen, sind Praktiker umso mehr gefragt.
Ihr fackelt nicht lange herum, ihr handelt.
Ihr erschafft HĂ€user und Hallen, Autos und Uhren, Frisuren und Blumenwelten.

SpÀter mal studieren wÀre doch nicht schlecht?
Kein Problem. Mit der BerufsreifeprĂŒfung ist auch das ohne Umwege möglich.

Dein Leben. Deine Entscheidung.
 

Mit unserem StĂ€rk'n Check unterstĂŒtzen wir dich auf der Suche nach deinem perfekten Start in deine berufliche Zukunft.

Aktuell gibt es in Österreich 198 verschieden Lehrberufe.

Hier findest du welche das sind:

Die Ausbildungsinhalte werden regelmĂ€ĂŸig modernisiert und neue Lehrberufe geschaffen.

Auf unser Plattform findest du die besten Möglichkeiten in deiner Region.
Verwende die Filter in unserer LehrstellenĂŒbersicht oder sieh dir deine Ergebnisse nach dem StĂ€rk'n Check an.

In einem Berufsbild erfĂ€hrt man alle TĂ€tigkeiten, die in der Ausbildung und AusĂŒbung deines Berufes ausgefĂŒhrt werden und die du daher auch lernen sollst. Manchmal findest du auch Infos zu Weiterbildung- und Aufstiegsmöglichkeiten. Durch diese Beschreibung erfĂ€hrt man die wesentlichen Unterschiede zwischen den vielen unterschiedlichen Berufen die es gibt.

FĂŒr jeden Lehrberuf in Österreich gibt es zudem eine Ausbildungsordnung und eine PrĂŒfungsordnung die festhĂ€lt was dir dein Arbeitgeber beibringen muss und was du bei deiner LehrabschlussprĂŒfung wissen sollst.

 

Hast du dich fĂŒr einen Wunschberuf entschieden und bereits eine Firma ins Auge gefasst, organisierst du dir direkt ĂŒber next step einen Schnuppertermin.

Nutze die Chance und informiere dich direkt vor Ort ĂŒber die Firma deiner Wahl. Sieh deinen vielleicht zukĂŒnftigen Arbeitskollegen ĂŒber die Schulter oder fĂŒhre selbst einfach TĂ€tigkeiten durch um dir ein Bild von deiner zukĂŒnftigen Beruf zu machen.

Hier findest du weitere Infos

Ein Lehrvertrag mit einem Unternehmen regelt die verschiedenen Rechte und Pflichten der Beteiligten. Mit der Zusage fĂŒr eine Lehrstelle, schreibt dir dein Lehrbetrieb einen Lehrvertrag. In diesem Lehrvertrag stehen alle wichtigen Punkte ĂŒber das LehrverhĂ€ltnis, deine Entlohnung, deine Rechte und Pflichten.

WKO.at - Lehrvertrag abschließen und anmelden - YouTube
Deine Rechte in der Lehrausbildung - YouTube

Jeder Lehrling erhÀlt einen Lohn in Form eines Lehrlingseinkommens. Diese wird im sogenannten Kollektivvertrag festgelegt und ist gesetzlich verpflichtend. Jedes Jahr erhöht sich diese und ist abhÀngig von deinem Beruf.
Das Lehrlingseinkommen wird meist einmal im Monat und 14x im Jahr ausbezahlt. Sogar wenn du krank bist oder die Berufsschule besuchst erhÀltst du deinen Lohn.
Aber nicht vergessen, dass du deinem Chef Bescheid geben musst wenn du krank bist!
Unter diesem Link findest du eine Tabelle mit sĂ€mtlichen LehrlingsentschĂ€digungen fĂŒr die jeweiligen Berufe.

 

Die Lehrlingsausbildung in Österreich ist als "duales System" organisiert und verbindet Theorie und Praxis. Die Ausbildung erfolgt also:

Im Lehrbetrieb (Unternehmen - ca. 80 Prozent der Ausbildungszeit)

In der Berufsschule (ca. 20 Prozent der Ausbildungszeit)

Weitere Infos findest du hier.

Der Besuch der Berufsschule ist fĂŒr alle Personen die einen Lehr- oder Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben verpflichtend.

Je nach Lehrberuf dauert die Ausbildung in der Berufsschule zwei bis vier Jahre, oft drei Jahre.

Der Unterricht in der Berufsschule kann:

GanzjÀhrig (ein Tag pro Woche)

lehrgangsmĂ€ĂŸig (mindestens acht Wochen durch)

saisonmĂ€ĂŸig (auf eine bestimmte Jahreszeit geblockt)

organisiert sein.

Die Unterrichtszeit in der Berufsschule (inklusive Förderunterricht und Schulveranstaltungen) ist Teil der Arbeitszeit von Lehrlingen. WĂ€hrend des Besuches in der Berufsschule bekommst du dein Geld wie immer!

Übersicht der Berufsschulen in Oberösterreich

Weitere Infos

Am Ende der Lehrzeit steht deine AbschlussprĂŒfung an.
Hier findest du viele weitere Infos ĂŒber den Ablauf dieses wichtigen Abschnitts deiner Lehre.

Als zukĂŒnftiger Teil der Arbeitswelt steht dir mit der Arbeiterkammer ein großer und starker Partner zur Seite, der sich um deine Rechte kĂŒmmert und dir bei rechtlichen Fragen kostenlos weiterhilft.
Auf dem Portal der Arbeiterkammer findest du viele nĂŒtzliche Infos zu diesem Thema.

Nach dem Schnuppern warst du total begeistert? Du hast dir unsere Tipps zur Bewerbung angesehen, dich beworben und eine Zusage bekommen? Gratuliere!

Doch wie geht es jetzt weiter?
Hier erhĂ€ltst du auch einen kurzen Überblick was dich in den nĂ€chsten Jahren erwartet und gerne geben wir dir auch hier ein paar Tipps fĂŒr die wichtigsten Meilensteine

Es gibt noch viele tolle Seiten auf denen du interessante Infos rund um das Thema Lehre findest. Schau dich zum Beispiel auf der Seite des Instituts fĂŒr Bildungsforschung um oder kontaktiere uns einfach hier.
Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Es gibt nicht „DIE“ eine Form der Lehre.
Hier findest du unterschiedlichen Möglichkeiten wie du deiner Lehre den nötigen Schub fĂŒr die Zukunft verpassen kannst.

Du möchtest selbststĂ€ndig sein, dein eigenes Geld verdienen und nicht mehr jeden Tag in die Schule mĂŒssen?
Eine Lehre hört sich fĂŒr dich gut an aber du bist dir nicht sicher ob es nicht doch besser wĂ€re die Matura abzuschließen? Was wenn du spĂ€ter doch noch studieren willst oder eine FH besuchen möchtest?

FĂŒr genau diese FĂ€lle gibt es seit einigen Jahren eine tolle Möglichkeit, die das Beste aus beiden Welten vereint.

Die Lehre mit Matura!

Hast du dich fĂŒr eine interessante Lehre entschlossen, hast du noch keinen Stress. Du kannst entspannt ins Berufsleben einsteigen und dich mit deinem neuen Job vertraut machen. Wenn du bereit bist, kannst du jederzeit in das Modell „Lehre mit Matura“ einsteigen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, egal in welchem Lehrjahr du dich entscheidest.

Das Feine: Gratis fĂŒr dich!

Stell dir vor, du machst eine Lehre und gleich die Matura mit dazu. Einige deiner Freunde haben sich fĂŒr den klassischen Weg, weiter in die Schule zu gehen, entschieden.

Nach 4- 5 Jahren, habt ihr alle wahrscheinlich einen Abschluss.

Deine Freunde: Matura

DU: Einen erlernten Beruf + die BerufsreifeprĂŒfung (Matura)

Deinen Schulfreunden bist du jetzt einen saftigen Sprung voraus.
„Klassische“ Maturanten können jetzt auf Jobsuche gehen oder studieren.
Du hast schon 4 Jahre lang Geld verdient, bist unabhÀngig, hast einen Job, hoch angesehenes Praxiswissen und studieren kannst du jetzt auch wenn du das möchtest.

 
Voraussetzungen:
Alle interessierten Lehrlinge werden in die AMturavorbereitung aufgenommen. Es gibt kein Auswahlverfahren.
Vor dem Start zu absolvieren sind nur:
‱ Auffrischungskurse in E, D, M
‱ Motivationsschreiben und Potenzialanalyse
‱ AufnahmegesprĂ€ch mit Bildungsplan

 

Facts & Infos:
‱ Einstieg ab dem 1. Lehrjahr möglich
‱ Kurse und Kursunterlagen sind kostenlos, keine PrĂŒfungsgebĂŒhren, auch bei Kursabbruch keine RĂŒckerstattung nötig.
‱ 4 PrĂŒfungsfĂ€cher: Deutsch, Englisch, Mathematik und ein Fachbereich aus dem Lehrberuf
‱ Dauer: WĂ€hrend der Lehrzeit muss mind. ein Fach abgeschlossen werden, die letzte PrĂŒfung erfolgt nach dem 19. Geburtstag.
‱ 15 Stunden Einzel- und Gruppencoaching zur Begleitung
‱ mit Zustimmung des Lehrbetriebs wĂ€hrend der Arbeitszeit
‱ ohne Zustimmung des Lehrbetriebs berufsbegleitend in deiner Freizeit möglich (trotzdem kostenlos) und 
berechtigt zum Studium an der UniversitÀt und der FH (inkl. Auslandsstudium)

Weitere Infos findest du hier:

Rechtliches & Förderung

AK Lehre mit Matura

Die KTLA kombiniert Lehre mit HTL-Matura.

EIN GROSSER UNTERSCHIED. Die Lehre mit Matura umfasst 4 GegenstĂ€nde, die Lehre mit HTL-Matura hingegen bietet eine fundierte technische Ausbildung – die HTL fĂŒr Maschinenbau / Automatisierungstechnik.

 

Lehre mit Matura / KTLA die Lehre mit HTL-Matura

  • Fundierte HTL-Ausbildung
  • Ausmaß: Lehrplan der HTL fĂŒr BerufstĂ€tige
  • Ausbildungsort: TIZ Kirchdorf
  • ISCED Level 6 (entspricht „Bachelor“-Abschluss)
  • Großteils Tagesunterricht
  • Projektarbeiten und Diplomarbeit fachbezogen im Ausbildungsbetrieb
  • Nach drei Jahren Praxis Titel „Ingenieur“
  • Nach HTL-Abschluss uneingeschrĂ€nktes Studium an Uni oder FH jederzeit möglich
  • Kosten: zu 100 Prozent von Betrieb ĂŒbernommen

 

Lehrberufe der KTLA.

Deine KTLA-Ausbildung kannst du mit folgenden Lehrberufen kombinieren.

  • Konstrukteur/in - Maschinenbautechnik
  • Konstrukteur/in - Werkzeugbau
  • Kunststoffformgeber/in
  • Kunststofftechniker/in
  • Maschinenbautechniker/in
  • Mechatroniker/in
  • Metalltechniker/in
  • Prozesstechniker/in
  • WerkstoffprĂŒfer/in
  • Zerspanungstechniker/in

Hier gehtÂŽs zu den Lehrbetrieben der KTLA

Die KTLA wird als Berufsschulersatz im 2. + 3. Lehrjahr anerkannt (fĂŒr Berufsschulen in OÖ in ausgewĂ€hlten Lehrberufen).
Die letzte Klasse Berufsschule wird als Vorbereitung auf die LehrabschlussprĂŒfung besucht, wĂ€hrend dieser Zeit pausiert der KTLA-Unterricht.

 

 

Du hast vor in ein Oberstufengymnasium zu gehen, du hast Matura aber studieren ist doch nicht so dein Ding?
Dann haben wir hier noch einen kleinen Tipp fĂŒr dich wenn du die Matura abgeschlossen hast.

Die Duale Akademie ist eine Bildungsinnovation der Wirtschaftskammer Oberösterreich, die in enger Abstimmung zwischen der Wirtschaft und AHS-SchĂŒlerInnen entwickelt wurde. Diese Ausbildungsschiene ebnet speziell fĂŒr AHS-MaturantInnen, die nicht sofort ein Studium anstreben, aber auch fĂŒr Studierende ohne Studienabschluss oder BerufsumsteigerInnen neue Wege in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. 

Facts & Infos:
‱ seit Herbst 2019
‱ Dauer: 1,5–2,5 Jahre ‱ Direkter Berufseinstieg auch unterm Jahr nach der AHS-Matura ‱ attraktives Einstiegsgehalt
‱ Kombination aus:
 70 % Trainee-Programm (Betrieb),
 20 % Fachtheorie (Berufsschule),
 10 % Zukunftskompetenzen (Soziale und Selbstkompetenz, Innovations- und digitale Kompetenz, Internationale Kompetenz inkl. Auslandspraktikum) und Zukunftsprojekt
‱ Abschluss: DA Professional und Lehrabschluss

 

Weitere Informationen findest du hier: 

Duale Akademie Oberösterreich - WKO.at

‱ zwei verwandte Lehrberufe werden gleichzeitig gelernt
‱ Voraussetzungen: Lehrbetrieb kann beide Berufe ausbilden
‱ Dauer: max. 4 Jahre

Unter gewissen UmstĂ€nden gibt es die Möglichkeit deine Lehrzeit um ein Jahr zu verkĂŒrzen:

‱ ReifeprĂŒfung einer AHS oder BHS
‱ AbschlussprĂŒfung einer mind. dreijĂ€hrigen BMS
‱ Abgeschlossene Lehre und LehrabschlussprĂŒfung eines anderen Lehrberufs
‱ FacharbeiterprĂŒfung in einem land- oder forstwirtschaftlichen Lehrberuf

Auch fĂŒr Absolventen der Pflichtschule mit sonderpĂ€dagogischen Förderbedarf, Behinderungen oder SchĂŒlern ohne positiven Abschluss gibt es Möglichkeiten eine Berufsausbildung zu absolvieren.

Facts & Infos:
‱ Vermittlung ĂŒber das Arbeitsmarktservice (AMS)
‱ Wechsel von einer „normalen“ Lehre zu einer anderen Form jederzeit in Absprache mit dem Lehrbetrieb, der Berufsausbildungsassistenz, der Schulbehörde und des AMS möglich (bisherige Lehrzeit wird angerechnet)

VerlÀngerte Lehre:
‱ Dauer: VerlĂ€ngerung der Lehrzeit um 1 Jahr, in AusnahmefĂ€llen 2 Jahre)
‱ Anlaufstellen: Arbeitsmarktservice (AMS) (Vermittlung der Lehrstelle), BerufsausbildungsAssistenz (Beratung und UnterstĂŒtzung wĂ€hrend der Ausbildung)
‱ Abschluss: Lehrabschluss und Berufsschulabschluss

Teilqualifizierung:
‱ Ausbildung wird auf bestimmte Fertigkeiten und Kenntnisse (= Teilqualifikationen) eines oder mehrerer Lehrberufe eingeschrĂ€nkt
‱ Teilqualifikationen werden im Lehrvertrag festgelegt
‱ Dauer: 1–3 Jahre
‱ Arbeitszeit: ev. VerkĂŒrzung der tĂ€glichen Normalarbeitszeit
‱ Besuch der Berufsschule
‱ AbschlussprĂŒfung am Ende der Ausbildungszeit

Du hast die Pflichtschule abgeschlossen aber leider keine Lehrstelle gefunden die fĂŒr dich passt?
Du kannst dich nun beim AMS als „lehrstellensuchend“ vormerken lassen und eine ĂŒberbetriebliche Lehre absolvieren.

Facts & Infos:
‱ Lehre in einer Lehrwerkstatt, Praktika in Unternehmen, Besuch der Berufsschule und weiterhin Lehrstellensuche (Wechsel sobald eine Stelle gefunden wurde)
‱ ist einer „normalen“ Lehre im Betrieb gleichgestellt (Dauer, Arbeitszeit, Urlaub, Abschluss) ‱ kein Anspruch auf Weiterverwendungszeit
‱ statt Lehrvertrag wird ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen (vorerst auf 1 Jahr, VerlĂ€ngerung möglich)
‱ statt Lehrlingseinkommen gibt es eine Ausbildungsbeihilfe (325,80 € netto im Monat, ab dem 3. Lehrjahr 753,00 € monatlich, Stand August 2020)

Was ist ein Lehrlingseinkommen?

  • Als Lehrling bekommst du eine Ausbildung und dafĂŒr auch einen Lohn in Form eines Lehrlingseinkommens
  • Der Betrag ist branchen- und berufsabhĂ€ngig (nicht in jeder Firma gleich!)
  • Das Lehrlingseinkommen wird pro Lehrjahr erhöht
  • Diese wird durch den Kollektivvertrag festgelegt
  • Der Kollektivvertrag ist eine schriftliche Vereinbarung zwischen den Arbeitnehmern (DU) und Arbeitgebern (Firma/CHEF) und regelt Rechte und Pflichten
  • Das Lehrlingseinkommen wird entweder wöchentlich oder monatlich ausbezahlt und ist im Lehrvertrag festgelegt
  • Der Lohn wird dir 14 x im Jahr ausgezahlt
  • Auch wenn du die Berufsschule besuchst, mal Urlaub hast oder krank bist

Mehr dazu?

Lehrlingseinkommen

Lehrlinge – Lohn- und Gehaltsrechner

Eine Lehre ist der perfekte Start in ein spannendes Berufsleben!
Du hast bereits Geld verdient, hast einen Job, eine abgeschlossene praktische Ausbildung und dir stehen nach wie vor alle TĂŒren offen.
Neben den oft schon in der Lehrzeit möglichen, unterschiedlichsten Aufstiegschancen in den Betrieben, gibt es noch viele weitere Möglichkeiten dich weiterzubilden.

Du willst die Matura machen? – Kein Problem!
Meister werden klingt gut? – Auf jeden Fall!
Studieren wĂ€re irgendwann auch nicht schlecht?  - Sicher!
Du willst dich in einem Fachgebiet spezialisieren? – Leg los!

Möglichkeiten gibt es viele.

- Lehre mit Matura – ab Lehrbeginn möglich.

- Werkmeisterkurs - 2 Jahre, ersetzt sogar ein Fach bei der Matura (Berufsreife)

- Studieren ist nach abgeschlossener BerufsreifeprĂŒfung (Matura) jederzeit möglich. Egal fĂŒr welche UniversitĂ€t oder Fachhochschule du dich interessierst

- Nach 6 Jahren Praxiserfahrung mit abgeschlossenem Meisterkurs und Berufsreife kannst du dich zum Ingenieur zertifizieren lassen

- informiere dich in deiner Firma oder bereits bei deinem BewerbungsgesprÀch nach Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

- Nutze die Kursangebote von Bildungseinrichtungen wie dem BZL, BFI oder WIFI.

AMS - Ausbildungskompass